1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

Berlin-Schöneberg: Fast 1.000 neue Wohnungen auf dem Areal des ehemaligen Güterbahnhofs Wilmersdorf angedacht

Auf dem Areal des seit längerem stillgelegten Güterbahnhofs Wilmersdorf, der trotz seines Namens eigentlich im nördlichen Teil Schönebergs liegt, wird in absehbarer Zeit eines der größten Berliner Wohnungsbauprojekte entstehen. Nach zunächst geplanten 800 sollen nunmehr 940 neue Wohnungen durch den Hamburger Investor BÖAG entstehen. Ein Viertel davon solle von einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft als „bezahlbare Mietwohnungen“ angeboten werden.

Geplant ist die Umsetzung eines in sich weitgehend geschlossenen Wohnquartiers inklusive zahlreicher Ergänzungsnutzungen. So werden auf dem rund 6,5 ha großen, südlich der Ringbahn zwischen Hauptstraße und Handjerystraße und nördlich der Bennigsenstraße gelegenen Areal bei einer Gesamtgeschossfläche von etwa 100.000 m² neben den 940 Wohnungen auch Flächen für Gewerbe, Einzelhandel, Dienstleistungen und soziale Infrastruktur (u.a. eine Kita) entwickelt werden.

Einstigen Plänen bezüglich der Errichtung mehrerer Hochhäuser wurde inzwischen eine Absage erteilt. Abgesehen von einem zwölfstöckigen Gewerbebau neben der Zufahrt an der Hauptstraße werden in den zentraleren Bereichen fünf- bis sechsgeschossige Wohnhäuser mit Eigentumswohnungen entstehen. Um diese von Autobahn und Bahntrasse abzuschotten, soll am Nordrand des Gebietes ein länglicher Mietwohnriegel mit sieben Wohnetagen und einem Technikgeschoss errichtet werden, in welchem an den nördlichen Gebäudeseiten allerdings nur Funktionsräume wie Küchen und Treppenhäuser untergebracht werden.

Um das im Inneren gut begrünte Quartier verkehrsfrei halten zu können, wird unter dem Areal eine Tiefgarage mit 990 Stellplätzen errichtet werden. Breite Fuß- und Radwege werden die innere Erschließung übernehmen. Zum S-Bahnhof Innsbrucker Platz soll zudem ein direkter Übergang geschaffen werden.

Auch wenn das Bebauungsplanverfahren weit fortgeschritten ist (die frühzeitige Bürgerbeteiligung fand bereits 2014 statt), wird ein Baubeginn noch einige Zeit auf sich warten lassen, da noch zahlreiche architektonische Details zu klären sind.

Weiterführende Informationen:
Zugriff auf URL (http://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-schoeneberg-940-wohnungen-fuer-friedenau/12004074.html )Externe Quelle:[Der Tagesspiegel]
Zugriff auf URL (https://www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/organisationseinheit/planen/gueterbf_wilmersdorf.html )Externe Quelle:[Berlin.de]
   exposedownload  angebotserstellung  desktopforschung  datenshop2
 

   Laden Sie Sich das 
 aktuelle TRIMAG-  
 Unternehmensprofil
 herunter und 
 erfahren Sie mehr
 über unser
 Unternehmen.

   Gern erstellen wir 
 unverbindlich ein
 Forschungsangebot 
 für Ihr Projekt-
 vorhaben oder 
 Ihre komplexe
 Fragestellung.

   Haben Sie eine 
 konkrete Unter-
 suchungsfrage?

 Wir können Ihnen 
 im Rahmen einer 
 Desktopunter-
 suchung helfen.

 

 Vielleicht können 
 Ihnen schon jetzt
 verfügbare Daten
 bei der Projekt-
 entwicklung 
 behilflich sein.
 

 


(c) TRIMAG PÜSCHEL-WOLF GbR 2015      |       MAIL: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!